Einblicke

Aufschluss – Aber Sicher

1. Juli 2017

Für Anwender im Bereich der Probenvorbereitung liegt der Hauptaugenmerk auf einer funktionierenden Applikation und dass die Ergebnisse den analytischen Anforderungen entsprechen. Damit aber Anwendungen funktionieren, ist es nicht nur notwendig die Chemie hinter dem Aufschluss zu verstehen, sondern auch konstruktionsrelevante Punkte zu betrachten, so dass beim Arbeiten mit Säuren alle Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden.

Blickpunkt Sensortechnologie

Bei einem Mikrowellenaufschluss wird die Probe in einem mikrowellentransparenten Druckgefäß mit einer Säuremischung auf bis zu 260°C erhitzt. Dabei zersetzt sich die Probe vollständig und geht in Lösung. Der Vorteil der Mikrowellenheizung liegt darin, dass die Probenlösung sehr schnell und gezielt erhitzt wird. Um Sicherheitsrisiken durch spontan induzierte exotherme Reaktionen zu minimieren, ist die Überwachung der Reaktionsparameter Druck und Temperatur von besonderer Bedeutung. Moderne Sensorsysteme sind somit nicht einfach nur für die Messung von Druck und Temperatur zuständig, sondern liefern wichtige Daten für die Steuerung der Mikrowellenleistung. (...)

weiterlesen (pdf Download)